Betrugsarten - E-Mail-Betrug

Dabei wird eine scheinbar authentische E-Mail versendet, die sogar vorgeben könnte, von einem Ihnen bekannten Unternehmen zu stammen, um Ihr Vertrauen auszunutzen und persönliche oder finanzielle Informationen zu erlangen.   
 

Achten Sie auf diese Tricks von E-Mail-Betrügern:

Ausländische Lotterien
Sie haben gerade einen Hauptpreis gewonnen, oft in einem fremden Land, aber müssen einen kleinen Betrag im Voraus bezahlen, um den großen Gewinn zu erhalten.
 
Gefälschte Umfragen
Sie werden gebeten, an einer Umfrage zu einem sozialen Thema teilzunehmen, das Ihnen vielleicht am Herzen liegt. Doch wenn Sie auf den Link klicken, wird Ihr Gerät mit Malware infiziert.
 
Bankbetrug
Sie werden per E-Mail informiert, dass mit Ihrem Bank- oder PayPal-Konto etwas nicht in Ordnung und Ihr Eingreifen erforderlich sei.  Sie werden dann auf eine gefälschte Website weitergeleitet, wo Sie sich anmelden sollen, damit die Betrüger Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort für die echte Website stehlen können.  
 

Tipps für das Vermeiden von E-Mail-Betrug:

  • Wenn Sie kein Kunde eines bestimmten Unternehmens sind oder keine Informationen angefordert haben, klicken Sie auf keine Links und nehmen Sie nicht an Umfragen teil.
  • Sehen Sie sich die E-Mail-Adresse des Absenders an.  Passt sie zum Inhalt der E-Mail?  Falls nicht, dann Finger weg.
  • Vorsicht bei unpersönlichen Anschreiben.  "Sehr geehrter Kunde" ist ein Warnzeichen für Betrug.
  • Sieht der Link in der E-Mail merkwürdig aus?  Meistens können Sie mit dem Mauszeiger über den Link fahren, um die Adresse zu sehen, zu der der Link führt.  Wenn sie Ihnen falsch vorkommt, dann klicken Sie nicht auf den Link.  

Wenn Sie Hilfe benötigen kontaktieren Sie uns einfach und unverbindlich.


 
Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
09:19:18 27.07.2021
AH-WEB