Betrugsarten - Phishing Teil 2

Werde ich nach zu vielen Informationen gefragt?
Seien Sie misstrauisch, wenn jemand mehr Informationen verlangt, als er braucht, ganz speziell wenn die Anfrage von einem Unternehmen oder einer Bank stammt, dessen/deren Kunde Sie sind.

Kenne ich den Absender?
Stellen Sie sich diese einfache Frage, bevor Sie auf eine Nachricht antworten.  Prüfen Sie zunächst, ob Sie den Namen und die E-Mail-Adresse des Absenders erkennen.

Ist der Link legitim?  
Bevor Sie auf etwas klicken, bewegen Sie den Mauszeiger über den Link, um zu sehen, ob die URL-Adresse wirklich auf die Seite führt, die der Link vorgibt.
 
Bin ich auf der richtige Webseite?
Vergewissern Sie sich vor der Anmeldung bei einem Online-Konto, dass die Webadresse korrekt ist.  Phishing-Betrüger fälschen oft legitime Websites, wie z. B. Online-Speicher-Konten, in der Hoffnung, Sie zur Eingabe Ihrer Anmeldedaten zu verleiten.
 
Klingt es zu gut, um wahr zu sein?  
Fallen Sie nicht auf "kostenlose" Angebote herein, die viel zu gut sind, um wahr zu sein. Lotteriegewinne aus Spanien, Sie haben Millionen geerbt etc.
 
Ist meine Sicherheitssoftware aktiv?
Verwenden Sie immer eine umfassende Sicherheitssoftware, um Ihre Geräte und Informationen vor Malware und anderen Bedrohungen durch Phishing zu schützen.
 

Wenn Sie Hilfe benötigen kontaktieren Sie uns einfach und unverbindlich.

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
09:05:06 11.07.2021
AH-WEB